• »Westside« Eigentumswohnungen

  • »Jazz« Reihenhäuser

  • »Parkterassen« Eigentumswohnungen

  • »Swing« Kettenhäuser

  • »Atelier 21« Eigentumswohnungen

  • »Motown« Doppelhäuser

  • »Alleehöfe« Eigentumswohnungen 1. BA

  • »Skylineblick« 3-FH und DHH

  • »Sozialwerk Main-Taunus«

  • »Villen am Kätcheslachpark« Mietwohnungen

  • »Weingärten - Rosengärten« Doppel- und Reihenhäuser

  • »Kingsize Garden I« 3-Familien-Häuser

  • »Sonnenloge« Kitzbühel

Willkommen

Die LECHNER IMMOBILIEN DEVELOPMENT plant, entwickelt und vertreibt Wohn-/Büro- und Gewerbebauten in der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme Frankfurt-Riedberg. Hohe Standortqualität, modernste Architektur, sowie innovative und nachhaltige Bau- und Energiekonzepte schaffen hochwertige und werthaltige Immobilienprodukte.

Auszeichnung »Journal Frankfurt« - Wohnen 2019

Das »Journal Frankfurt« zeichnet in seinem Sonderheft "Wohnen in Frankfurt" alljährlich die besten Unternehmen aus und empfiehlt diese seinen Lesern.

In der aktuellen Ausgabe "Wohnen 2019 in Frankfurt & Rhein-Main" wurden auch wir ausgewählt und werden vom »Journal Frankfurt« empfohlen. Wir bedanken uns und freuen uns über die Auszeichnung.

Unter folgendem Link können Sie das aktuelle Sonderheft versandkostenfrei zum Preis von 6,80 € bestellen: Wohnen 2019 in Frankfurt & Rhein-Main bestellen

Mehr...

Idstein JazzFestival 2019 vom 14. bis 16. Juni

LECHNER GROUP goes JAZZ ...and ROCK ...and POP! Im Zuge der Kulturförderung unterstützen wir auch in diesem Jahr das Idstein Jazzfestival.

Einmal im Jahr verwandeln sich die Altstadtgassen des idyllischen Städtchen Idsteins in eine musikalische Flaniermeile. Auf sechs Bühnen jazzen, grooven, rocken, swingen und singen Musiker aller Generationen. Nähere Informationen zu auftretenden Künstlern und alles weitere Wichtige finden Sie unter www.idstein-jazzfestival.de

Programme und Gast-Buttons stehen unseren Kunden und Interessenten im Info-Center in der Altenhöferallee 141, geöffnet Montag bis Freitag von 9.30 bis 17.30 Uhr sowie am Wochenende von 14.00 bis 17.00 Uhr, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mehr...

Lechner Immobilien Development GmbH erzielt 1. Platz im Bundeswettbewerb „Serielles und Modulares Bauen“

In der europaweiten Ausschreibung des GdW - Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. Berlin, für zukunftsweisenden, architektonisch anspruchsvollen und zugleich kostengünstigen Wohnungsbau wurde die Lechner Immobilien Development GmbH mit ihrer innovativen, modularen Massivbauweise als bester Teilnehmer gekürt.

Vielfältige Anforderungen galt es zu erfüllen, wie beispielsweise eine ansprechende, auf städtebauliche Herausforderungen reagierende Architektur, ausreichende Belichtung der Wohnungen, kompakte, förderfähige Wohnungsgrundrisse, Energieeffiziente Gebäudeausstattung und Nachhaltige Gebäudekonzepte.

Das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat,
der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. in Deutschland,
der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und
die Bundesarchitektenkammer
haben in einem gemeinsam gebildeten Fachgremium aus den 50 Bewerbern des Wettbewerbs die besten neun Teilnehmer ausgewählt.

Hierbei hat sich das Konzept der Bauweise aus massiven Raum-Modulen der Lechner Immobilien Development GmbH, einem Unternehmen der LECHNER GROUP, als bestes Konzept herausgestellt. Entscheidend für die Beurteilung waren das herstellbare Wohnungsvolumen, das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die hohe Qualität von Baukonstruktion und Architektur.

Ab sofort können alle Mitgliedsunternehmen unter dem Dachverband GdW auf die Ausschreibungsergebnisse und den Verfahrensweg zugreifen. Dieser beinhaltet einen zwischen GdW und den Wettbewerbs-Teilnehmern abgeschlossenen Rahmenvertrag zur Erstellung von kostengünstigem Wohnungsbau. Wohnungsunternehmen in ganz Deutschland erhalten mit dieser Rahmenvereinbarung die Möglichkeit, ihre Wohnungs-Neubauprojekte auf einfachem und effektivem Weg zu realisieren.

Große Teile der einzelnen Projektabläufe und Anforderungen an zeitgemäßem Wohnungsbau werden durch die Rahmenvereinbarung vorweggenommen und verkürzen daher erheblich die Projektlaufzeit. Gleichzeitig können individuelle, städtebauliche und grundstücksbedingte Gegebenheiten gut berücksichtigt werden.

Der entscheidende Vorteil zur herkömmlichen, projektbezogenen Ausschreibung: der in der Regel vorgeschriebene EU-Ausschreibungsprozess wurde im Vorfeld durch den Abschluss des Rahmenvertrages vorweggenommen.

Gunther Adler, Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat:
„Ich bin überzeugt davon, dass mit diesem Ausschreibungsverfahren ein neues Kapitel der seriellen und modularen Bauweisen aufgeschlagen wurde. Heute wird der Grundstein dafür gelegt, dem seriellen und modularen Bauen in Deutschland neuen Auftrieb zu verleihen.“

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Frank Otters
Telefon: +49 (0) 69 / 9055 7722 39
Mobil: +49 (0) 172 / 829 64 32
e-Mail: frank.otters@lechnergroup.com

Mehr...

Montagestart Doppelhäuser Riedberg-Westflügel am 09.05.2018

Die Lechner Group und die zum Firmenverbund gehörende Rötzer Immobilien Development GmbH haben mit der Montage der ersten Häuser im Villenareal des Westflügels Frankfurt-Riedberg begonnen. Im ersten Bauabschnitt entstehen drei der 13 „WestTwins“-Doppelhäuser. Der Rohbau wird aus massiven, im Werk vorgefertigten Wand- und Deckenelementen binnen weniger Wochen im Mai fertiggestellt sein. Ab Sommer entstehen in derselben Bauweise die ersten Westvillen auf den weiteren Grundstücken des Villenareals.

Die „WestTwins“-Doppelhäuser bilden zusammen mit den „WestVillen“ ein harmonisches Ensemble mit einem außergewöhnlichen Architekturkonzept. Gerade hat ein Montage-Team damit begonnen, die Wand- und Deckenelemente der ersten Doppelhäuser zusammenzusetzen. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Montagestart der ,WestTwins‛-Doppelhäuser einen weiteren Meilenstein im Quartier Westflügel setzen können“, erklärt Bernd Lechner, Geschäftsführer der Lechner Group. „Damit wird auch das letzte Einfamilienhaus-Gebiet auf dem Riedberg bis ca. 2021 fertiggestellt“, so Lechner.

Computergesteuert werden alle Wand- und Deckenelemente aus dem massiven Baustoff Ziegel in einem der modernsten Werke für Systemelemente Europas mit hoher Präzision gefertigt und anschließend vor Ort zusammengefügt. „Dadurch verkürzt sich zum einen die Errichtung des Rohbaus auf ein Minimum und zum anderen erzielen wir eine Maßhaltigkeit, die sich bei klassischer Stein-auf-Stein-Bauweise kaum realisieren lässt“, so Andreas Hacker, Geschäftsführer Rötzer Ziegel Elementhaus. „Der schlüsselfertige Ausbau erfolgt nach den Wünschen der Käufer mit einer Auswahl hochwertiger Markenprodukte. Die gesamte Bauzeit beträgt so nur etwa acht Monate.“

 

 

Mehr...

EXPO REAL 2017 in München

Auch in diesem Jahr sind wir wieder bei der EXPO REAL in München vertreten. Die EXPO REAL ist die größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. Sie finden uns vom 4. bis 6. Oktober auf dem Gemeinschaftsstand der Stadt Frankfurt in Halle C1, Stand 230.

Gerne können Sie im Vorfeld einen Termin vereinbaren. Sie erreichen uns telefonisch unter 069 - 9520059-0 oder per Mail unter office(at)lechnergroup.com. Selbstverständlich können Sie auch ohne Terminvereinbarung zu den Öffnungszeiten der Messe bei uns vorbeischauen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und anregende Gespräche!

Mehr...

Podiumsdiskussion mit Daniel Libeskind

Am 22. November hatte die LECHNER GROUP gemeinsam mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem renommierten New Yorker Architekten und Stadtplaner Daniel Libeskind eingeladen.

Vor mehr als 400 interessierten Zuhörern erläuterte Daniel Libeskind unter dem Titel »Design...Density...Desire...« anhand von ihm geplanter und realisierter Projekte seine Haltung zu Architektur und Städtebau. Im Anschluss diskutierten unter der Leitung von FAZ-Ressortleiter Dr. Mathias Alexander der Planungsdezernent der Stadt Frankfurt am Main Mike Josef, die Frankfurter Architektin Claudia Meixner sowie Bernd Lechner gemeinsam mit Daniel Libeskind. Diskussionsthemen waren unter anderem die Bedeutung des öffentlichen Raums im Städtebau, Möglichkeiten zur Schaffung kostengünstigen Wohnraums sowie die Entwicklung des Riedbergs.

Zum Abschluss waren sich Veranstalter und Gäste einig, einen informativen und zugleich unterhaltsamen Abend mit spannenden Einblicken in die Arbeit eines »Star-Architekten« erlebt zu haben. Den in der FAZ vom 24.11.2016 veröffentlichten Artikel zur Veranstaltung finden Sie unter diesem Link.

Im Nachgang zu unserer Veranstaltung hat die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung am 27.11.2016 darüber hinaus ein ausführliches Interview mit Daniel Libeskind veröffentlicht, das Sie unter diesem Link nachlesen können.

 

 

Mehr...